FILM-ANGEBOT

MINUTENZAEHLER_TEXT_PRE 7399 MINUTENZAEHLER_TEXT_POST

12532 GENERAL_VISITS

DETAILS_PRODUCTDETAILS

Gelbrandkäfer
FUFA_DETAILS_ZEITRAUM 2011
FUFA_PRODUKTLISTUNG_LAENGE7 min
FUFA_PRODUKTLISTUNG_KOLORIERUNGFUFA_ARTICLE_FUFA_KOLORIERUNG_BUNT
FUFA_PRODUKTLISTUNG_TONFUFA_ARTICLE_FUFA_TON_STUMM
FUFA_PRODUKTLISTUNG_BILDQUALTITAET*
FUFA_PRODUKTLISTUNG_KAMERAFUEHRUNG
FUFA_PRODUKTLISTUNG_URMATERIALDVCProHD
* Gemessen an der bestmöglichen Qualität dieses Aufzeichnungsformates ** Alle Preise beziehen sich auf
tatsächlich im Film verwendete angefangene Minuten
für folgendes Lizenz-Beispiel:
1 Ausstrahlung deutschlandweit (inkl. Wdh. am Folgetag),
3 Ausstrahlungen inkl. 1 Wdh am Folgetag im 3. Programm,
je 7 Tage Online-Mediathek nach Ausstrahlung

Gelbrandkäfer
INC_PRODUCTITEM_ARTNOMBER2 1104022

Gelbrandkäfer:

Der Gelbrandkäfer oder Gemeine Gelbrand (Dytiscus marginalis) ist ein Käfer aus der Familie der Schwimmkäfer (Dytiscidae).
Die Tiere sind die häufigsten Vertreter ihrer Gattung in Mitteleuropa.
Man findet die Insekten in sauberen Tümpeln und Seen.
Die Käfer erreichen eine Körperlänge von etwa 3 cm.
Der Körper der Tiere ist breit oval geformt. Der Halsschild und die Deckflügel sind gelb gerandet.

Die Sequenz zeigt ausführlich den gesamten Lebenslauf von der Larve über die Puppe bis hin zu beiden Geschlechtern.
Die Tiere werden beim Jagen und Fressen von einer Libellenlarve und einem Wasserfloh beobachtet.
Der Gelbrandkäfer sowie auch seine äußerst agressive Larve sind in der Lage auch größere Tiere als sie selbst zu erbeuten.
Einer der seltenen Fälle, in denen Insekten auf Wirbeltiere, in diesem Fall eine Molchlarve, erfolgreich Jagd machen.