TIERFILM

BEREITS 7399 MINUTEN FILMMATERIAL ERFASST!

12470 BESUCHE

Filmdetails

Hornissen, Hunderfüßer, Schwebfliege und Hummel

Hornissen, Hunderfüßer, Schwebfliege und Hummel
Filmnr.: 1104014

Hornissen:

Hornissen gehören hierzulande zu den gefürchtetsten Insekten, obwohl ihr Stich nicht wesentlich schlimmer ist, als der von Bienen oder Wespen.
Sie bilden Staaten von oft mehreren hundert Tieren und leben räuberisch von anderen Insekten, fressen jedoch auch Aas oder Früchte.
Die Sequenz zeigt eine Hornisse beim Fressen von faulem Obst, beim Putzen und beim Abflug (Audio).
Des Weiteren wird der Stachel in Großaufnahme gezeigt, sowie die Auswirkungen eines Stiches am menschlichen Körper.
Weitere Takes zeigen das Treiben an einem großen Hornissennest in einem hohlen Baum in freier Natur im Wald.
Gesamtlänge: 270 sec.


Hunderfüßer:

Der einheimische Hundertfüßer (Lithobius forficatus), auch Gemeiner Steinläufer genannt, ist eine in Mitteleuropa weit verbreitete Art aus der Ordnung der Steinläufer.
Die nachtaktiven Tiere ernähren sich räuberisch von Insekten, Spinnen und anderen Gliederfüßern.
Sie packen ihre Beute nach Berührung mit den Fühlern und injizieren ein schnell wirksames Gift. Der Biss ist auch für Menschen schmerzhaft.
Die Sequenz zeigt das etwa 3cm lange Tier beim Putzen seiner Fühler.
Länge: 39 sec.


Schwebfliege und Hummel:

Schwebfliegen und Hummeln sind häufige Blütenbesucher.
Die Sequenz zeigt die Tiere auf einer Wiese beim Besuch an Blumen.
Gesamtlänge: 60 sec